PCM Laminat LF

Die Process Control Mix LF wurde speziell für die Verarbeitung auch hochviskoser Kaschierklebstoffe direkt aus den gelieferten Materialbehältern entwickelt. Das System verwendet hierbei wasserbeheizte Dosierpumpen, die direkt in die 200 l -Fässer eintauchen. Die Komponenten werden dabei über die Pumpenwandung vorgewärmt und im Mischungsverhältnis gefördert. Ein nachgeschalteter Durchlauferhitzer erwärmt das Material auf die gewünschte Arbeitstemperatur. Die noch getrennte beheizten Materialschläuche leiten das Material zum Auftragswerk, wo es in einem Statikvorsatzmischer vermischt wird und in das Auftragswerk läuft.

Die Process Control Mix LF arbeitet mit servohydraulisch angetriebenen Schöpfkolbenpumpen mit integrierter Wegstreckenmessung.


Der Pumpenhub wird permanent überwacht und sowohl Austragsleistung als auch Mischungsverhältnis werden über die Steuerung variabel verändert.
Programmierbare „Sprünge“ der Dosierpumpen an den Umschaltpunkten wirken den üblichen Druckeinbrüchen der Schöpfkolbenpumpen entgegen und garantieren ein optimales Ergebnis.

 

 

  1. Technische Daten
  2. Anwendungsbeispiele
  3. Materialien
  4. PDF Download
Dosiertechnologie Servopneumatik
MV-Bereich 10:100 bis 100:100 zu 100:10
Ausgabe (je nach Viskosität) Bis zu 2 l pro Minute
Viskositätsbereich 3.000 bis 90.000 cps
Maximaler Betriebsdruck 120 bar
Mischoptionen Einweg-Statikmischer
Dosierkontrolle Ja, durch Zahnrad-Durchflussmesser
Steuerungsart 2KM Mikroprozessor mit Touch Screen
Verbrauch 240 V einphasig + 6 bar 13mm Pneumatikzufuhr
Verfügbare Optionen Fassheizung
Zusätzliche Dosierstationen
Transfer von Intermediate Bulk Containern
Anwendungsgebiet Industriezweig Kaschieren
Laminating Verpackungsindustrie Folienlaminierung für die Lebensmittel- und die Medizinische Industrie
Typische verarbeitete Materialien:
Kaschierkleber auf Polyurethan-Basis
Download
PCM Laminat LF