ResinMix 2C Übersicht

Diese Systeme setzen Axialkolbenpumpen für die Materialdosierung ein. Diese generieren hohe Fließgeschwindigkeiten und können mit unterschiedlicher Verdrängung arbeiten, wodurch die Pumpen auf den optimalen Durchfluss und MV eingestellt werden können.
Die Pumpen sind direkt an Getriebe-AC-Motore von 4,4 kW gekoppelt, um ein kraftvolles und robustes Dosiersystem zu erlauben.
Die Anlage wird mittels Membranpumpen von Chargensystemen oder aus Intermediate Bulk Container versorgt, wobei ein Durchlauferhitzer verfügbar ist, um die Materialien vor Verwendung zu konditionieren.
Die Anlagen wurden ursprünglich für die Infusion großer Verbundwerkstoffstrukturen entwickelt.

Dosiertechnologie Direkte Kupplung von Umrichter-gesteuerten Getriebe AC-Motoren direkt an die Axialkolben-Verstellpumpen gekoppelt
MV-Bereich 10:100 bis 100:100 zu 100:10
Ausgabe (je nach Viskosität) Standardbereich 20 l pro Minute
Viskositätsbereich Bis zu to 2.000 cps (Verarbeitungsviskosität)
Maximaler Betriebsdruck 260 bar am Pumpenausgang
Mischoptionen Einwegstatikmischer
Dosierkontrolle Mittels Reihen-Getriebedurchflussmesser
Steuerungsart 2KM Mikroprozessor-Steuerung oder Siemens S7-300 System. Beide mit Touch Screen Bedienerschnittstelle
Verbrauch 3 Phasen +N +E 32 Amp
Pneumatik 20mm 6 bar für Versorgung der Pumpe
Verfügbare Optionen Membranpumpenversorgung aus Intermediate Bulk Containern oder 205 l-Fässern
Versorgungsfass niedriger Füllstand
Zwischenkonditionierungsbehälter
Reihenheizung
Reihenentgasung
Große Behälter bis zu 2500 l erhältlich
Gegenstromvermischung für Spritzgießen
Anwendungsgebiet Industriezweig Prozess
Verbundwerkstoffe Windindustrie Infusion von Rotorblattschalen
Infusion von Formen
  Schiffsindustrie Infusion großer Strukturen
Beschichtung Schiffsindustrie Airless Spritzauftrag schnell reagierender Materialien
Typische verarbeitete Materialien:
Epoxidharz