PGM 101/102 Übersicht

Die Process Gear Mix (PGM) 101/2 ist das Einsteigermodell der erfolgreichen Zahnraddosiersysteme, die für die Verarbeitung von Materialien mit niedriger Viskosität entwickelt wurden.
Die 101-Anlage setzt Mittelgeschwindigkeits-Zahnradpumpen ein, die für die Verarbeitung von Materialien mit Durchflussraten von bis zu 4 l pro Minute arbeiten, die 102-Anlage nutzt zusätzlich Präzisions-Zahnradpumpen für genaueste Ausgaben bei höheren Drücken.
Beide Anlagentypen machen sich die PGM Philiosophie der individuell angetriebenen Pumpen, die von Umrichter-gesteuerten, verzahnten AC-Motoren angetrieben werden, zu eigen. Die Motore sind direkt an die Pumpen gekoppelt und ermöglichen so Systemdrücke bis zu 60 bar.
Die Anlagen verfügen über einfach zu handhabende Steuerungssysteme mit Potentiometern, die zur Anpassung des Mischungsverhältnisses und des Durchflusses dienen.

Dosiertechnologie Zwillingsantrieb, Umrichter-gesteuertes Zahnraddosiersystem
MV-Bereich 30:100 bis 100:100 zu 100:25 mit 2 identischen Pumpen, MV bis 100:1, mit variierender Pumpe
Ausgabe (je nach Viskosität) 101 Ausgabe bis 4000 cc/Min bei MV 100:100
102 Ausgabe bis 1800 cc/Min bei MV 100:100
Viskositätsbereich Mit Schwerkraftzuführung 5.000 cps.
Mit Druckzuführung bis 50.000 cps
Maximaler Betriebsdruck 60 bar
Mischoptionen Einwegstatikmischer
Einweg-Statikrotationsmischer
Dosierkontrolle Nicht verfügbar
Steuerungsart System auf Potentiometer-Basis mit Umrichtern
Verbrauch 240 V einseitig 13 amp
8mm Pneumatikzufuhr 6 bar
Verfügbare Optionen Druckbehälter
Heizungen
Rührwerk
Anwendungsgebiet Industriezweig Prozess
Formen Rapid Prototyping Vorproduktion von Automobilteilen
  Gießen Möbelkanten
Requisiten für die Filmindustrie
Kaschieren Gewebe- oder Folienbeschichtung Dosieren von Silikon zu Beschichtungsanlagen
Beschichtung Verschiedene Verarbeitung von schnell reagierendem PU
Typische verarbeitete Materialien:
Polyurethan
Epoxidharz
Silikon
Methacrylsäureester