PFM Übersicht

Die Process Flow Mix (PFM) stützt sich auf die Genauigkeit und die Kontrolle des auszugebenden Materials. Die Anlage verfügt über Schuss-Dosierpumpen, die an hydraulische Antriebszylinder gekoppelt sind. Pneumatische Einlassventile dienen zum Befüllen der Zylinder, das Auslassventil wird genutzt, um den Vordruck zu kontrollieren, dies stellt sicher, dass der Zylinder korrekt befüllt wird und dann für den Ausgabezyklus bereit steht.
Optional können Durchflussmesser angebaut werden, um das Machtverhältnis für Qualitäts-Kontroll-Zwecke zu dokumentieren.

Dosiertechnologie Variables MV, Kolben-Schussdosiersystem
MV-Bereich 100:100 zu 100:20
Ausgabe (je nach Viskosität) Bis zu 150 ml
Viskositätsbereich 1000 bis 1.000.000 cps
Maximaler Betriebsdruck 200 bar
Mischoptionen Reihen-Hochdruckstatikmischer
Dosierkontrolle Ja durch Durchflussmesser
Steuerungsart 2KM Mikroprozessor mit Touch Screen
Siemens 37-300 PLC
Verbrauch 3 Phase + Neutral + Erdung 16 amp
6 bar 10mm Pneumatik
Verfügbare Optionen Feedback der Durchflussmesser feedback
3. Komponente für Pigmentierung von Additiven
Zufuhr von zentralisierten Massengutcontainern
Anwendungsgebiet Industriezweig Typische Anwendungen
Verkleben Windenergie Verkleben der Verbindungsbolzen bei Verbundwerkstoff-Strukturen
Formen Silikon Industrielle Modellerstellung mit Dosierung an jeder Spritzgießanlage
Typische verarbeitete Materialien:
Epoxidharz
Silikon